Ich schaue auf Ihre Gesundheit

Willkommen bei Dr. Simon Gasteiger

Wahlarzt

Ihre "Wahl"

Die Bezeichnung Wahlarzt leitet sich aus dem Grundsatz der freien Arztwahl ab. Somit hat jeder Patient das Recht seinen Arzt selbst zu wählen.

Der Wahlarzt ist ein niedergelassener Arzt ohne Vertragsverhältnis zu einer gesetzlichen Krankenkasse. Fast die Hälfte aller niedergelassenen Ärzte sind Wahlärzte. Für Sie als Patient bietet dies, aufgrund geringerer Patientenzahlen, vor allem folgende Vorteile:

  • Flexible Ordinationszeiten
  • Kurze Wartezeiten
  • ausreichend Zeit für Gespräche, Untersuchungen und Erläuterung allfälliger Befunde
  • Kosteninformation
  • Information zur Kostenerstattung

Sie bekommen für die erbrachten Leistungen eine detaillierte Honorarnote, welche sie vorerst Bar oder per Überweisung begleichen. Diese können Sie, gemeinsam mit dem Zahlungsbeleg bei Ihrer Krankenkasse, zur Kostenerstattung einreichen.

Für jene ärztlichen Leistungen, die auch den Kassenärzten bezahlt werden, erhalten Sie den Kassentarif abzüglich des gesetzlichen Selbstbehaltes. Für Leistungen, die nicht im Tarifkatalog der Kassen enthalten sind, wie z. B. Impfungen, Eignungs- und Tauglichkeitsgutachten (z.B. für den Führerschein), Reiseprophylaxe, etc. erfolgt von den Kassen keine Kostenerstattung.

Bei Ihrer Privatversicherung werden Ihnen, je nach Versicherungsvertrag, der Differenzbetrag zwischen Kassentarif und Privathonorartarif oder das gesamte Privathonorar refundiert.
Die Gesunden- oder auch Vorsorgeuntersuchung, auf die Sie, ab dem 18. Lj., einmal pro Jahr Anspruch haben, kostet sie auch beim Wahlarzt nichts.

Bezüglich Rezepten und Verordnungen gibt es zwei Möglichkeiten:

Nr. Beschreibung:
1. Der Wahlarzt stellt ein Wahlarztrezept für Medikamente aus, welches dem Kassenrezept gleichgestellt ist, d.h. in der Apotheke wird dieses Rezept wie ein Kassenrezept behandelt.
2. Der Wahlarzt stellt ein Privatrezept für Medikamente oder eine Privatverordnung für Heilbehelfe aus, die nach Einholung der Bestätigung durch die Kasse wie eine Kassenverordnung gehandhabt werden.